Craft Xplor Hybrid

Der Xplor Hybrid ist eine Neuentwicklung von Craft. Das Wort Hybrid im Namen ist dabei Programm. Hybrid kennt man aus der Autowelt. Motoren, die halb Verbrenner, halb Elektro sind, nennt man Hybrid. Was kann das für einen Trailrunningschuh bedeuten? Die Antwort ist naheliegend. Wir haben es hier mit einem Zwittermodell zu tun, der halb Straßenlauf, halb Trailrunningschuh ist. Angesprochen fühlen sollen sich davon Läuferinnen und Läufer, die im urbanen Raum leben und einen echten Road-to-Trail-Schuh brauchen und hauptsächlich einfache Waldwege laufen wollen und die Spritzigkeit eines Straßenschuhs mit dem leichten Profil eines Trailschuhs kombinieren möchten. Der Xplor Hybrid ist, das halten wir hier einmal fest, mehr Straßen- als Trailschuh. Die Mittelsohle sorgt für viel Bounce und Energierückgabe auf härterem Untergrund. Hier erinnert vieles an das Laufgefühl eines richtig guten Straßenlaufschuhs mit dem auch schnelles Laufen sehr gut funktioniert. Die Außensohle wurde von den Radsportexperten von Vittoria entwickelt und erledigt ihre Aufgaben zuverlässig. Auf die Trails abgebogen, stößt der Xplor Hybrid allerdings schnell an seine Grenzen, wenn es viel bergauf- und bergab geht und der Weg uneben wird. Dann bietet er wenig Halt und Stabilität. Wer gegen eine Wurzel oder einen Stein läuft, wird diesen mit voller Wucht zu spüren bekommen, da schützende Elemente im Vorfußbereich gänzlich fehlen. Ja, man fühlt sich fast etwas hilflos, wenn der Trail wirklich trailig wird. Aber wir wollen dem Xplor Hybrid nicht Unrecht tun. Er will sich nicht festlegen und in keine Schublade passen. Das macht ihn zu einer wirklich interessanten Ergänzung in der Trailschuhwelt.

Ein Schuh für Forststraßengeballer und Parkwegraketen.

Produktdaten

Preis:150 Euro
Gewicht:300 g (Herren) / 240 g (Damen)
Sprengung:6 mm

Andere Tests

Test

Coros Apex 2

Test

Scarpa Spin Race