La Sportiva Bushido III

Der Bushido aus dem Hause La Sportiva ist eine Trailrunning-Legende. Insofern man das von einem Schuh sagen kann. Die Italiener aus dem Val di Fiemme sind bekannt dafür, ihren kultigen Modellen treu zu bleiben. So auch beim La Sportiva Bushido III. Vor zehn Jahren kam der erste Bushido auf den Markt und avancierte schnell zum Bestseller. Inzwischen ist er ein wenig in die Jahre gekommen, aber La Sportiva traut sich dennoch, diesen Klassiker in seiner dritten Version neu auf den Markt zu bringen. Liebhaber dieses Modells werden frohlocken, ist der Schuh in seinem Kern doch derselbe geblieben. Gemacht für Skyruns und grobes Gelände bietet der Bushido 3 unverändert viel Protektion und Stabilität. Eine Steinschutzplatte, ein aggressives Außenprofil und die TPU-verstärkten Fersen- und Mittelfußbereiche geben eine Menge Sicherheit im alpinen Gelände.

Ein atmungsaktiveres Obermaterial und die dezent aber ausreichend gepolsterte Zunge wissen zu gefallen. Die auf einem schmalen Leisten gebaute Passform bleibt eng. Für breitere Füße gibt es aber eine Version mit mehr Raum in der Zehenbox. Die Dämpfung bleibt unverändert. Das klassische EVA dämpft solide und lässt vor allem sehr viel Bodengefühl zu. Viel Energierückgabe oder gar Bounce oder Komfort sollte man allerdings nicht erwarten. Der Bushido bleibt seinen Werten treu und ist damit, was er schon immer war: Ein aggressiver Skyracer und zuverlässiger Begleiter bis in alpine Regionen hinein. Sicherlich gibt es heutzutage in dieser minimalen Dämpfungsklasse deutlich leichtere Modelle.

Fazit: Der Bushido III wirkt etwas aus der Zeit gefallen. Ihm ist das egal. Unbeeindruckt von Trends und Zeitgeist erledigt er seinen Job souverän und gekonnt. Wir konnten keine markanten Schwachstellen feststellen. Loyal, zuverlässig, beschützend – der Rudi Völler der Trailrunningschuhe.

Produktdaten

Preis175 Euro
Gewicht300 g (Herren)/268 g (Damen)
Sprengung6 mm

Andere Tests

Test

Salomon Ultra Flow

Test

The North Face Lightrange Outfit